Chlorallergie: Symptome

Leichte bis schwere Symptome möglich.

Bei einer Chlorallergie können die Symptome sehr unterschiedlich ausfallen, je nach Ausmaß der Allergie sind die Anzeichen nur harmlos oder auch schwerwiegender.


Leichte Hautreaktion bei Chlorallergie möglich.
Wenn die Chlorallergie nur leicht ausgeprägt ist, sind es meist Hautreaktionen, die überhaupt auf die Unverträglichkeit aufmerksam machen. Diese treten in der Regel unmittelbar nach dem Kontakt mit Chlorwasser auf und sind leichter Natur. Wenn das Chlorwasser vom Körper gewaschen wird, bessern sich die Symptome rasch. Eine solche, leichte Allergie tritt nicht immer auf, wenn ein Schwimmbad nur wenig Chlor enthält, treten mitunter keine Symptome auf.


Störung des Allgemeinbefindens bei Chlorallergie.

Handelt es sich um eine schwerer ausgeprägte Form einer Chlorallergie, treten mitunter häufig Störungen des Allgemeinbefindens beim Kontakt zu Chlorwasser auf. Hierzu gehören Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Husten und das Gefühl einer verstopften Nase. Darüber hinaus kann es auch bei schwereren Formen der Chlorallergie zu Reaktionen der Haut kommen, meist sind diese aber dann stärker ausgeprägt und dauern länger an.


Schwere Chlorallergie geht mit Atemnot einher.
Wenn ein Mensch unter einer schweren Chlorallergie leidet, kann es im schlimmsten Fall zu einem allergischen Schock kommen, welcher als medizinischer Notfall gesehen werden muss. Es kommt in der Regel schon nach kurzem Kontakt mit Chlorwasser oder Chlor in der Atemluft zu schwerer Atemnot mit Hustenreiz und die Betroffenen verlieren mitunter das Bewusstsein. Eine schwere, allergische Reaktion auf den Kontakt mit Chlor ist ein Notfall und erfordert den sofortigen Kontakt zu einem Notarzt.